Schenken, erben, vererben, Vermögensnachfolge

Wer sich mit der Regelung seines eigenen Nachlasses beschäftigt, wird automatisch mit dem eigenen Tod konfrontiert, und das mag aus verständlichen Gründen niemand. Ähnliches gilt für die Schenkung zu Lebzeiten, denn niemand trennt sich leicht von dem, was er hart erarbeitet hat. Dennoch ist es wichtig zu wissen, wie die Erbfolge aussieht und welche Konsequenzen sich daraus ergeben, wenn nichts geregelt wird. In diesem Fall gilt die gesetzliche Erbfolge - alles in allem auch eine durchaus zulässige Form der Gestaltung. Genauso wichtig ist es, seine Möglichkeiten zu kennen, um Vermögen zu Lebzeiten auf die nächste Generation zu übertragen, ohne den Einfluss auf das übergebene Vermögen vollständig zu verlieren.

Die gute Nachricht vorweg: Erben und Schenken ist gestaltbar.
Wir bei BSHR Steuerberater meinen, dass es sich in jedem Fall lohnt, einmal über Erben, Vererben, Schenken & Co. nachzudenken, sich die Auswirkungen der eigenen Wünsche und Bedürfnisse mal vor Augen zu führen und kritisch zu hinterfragen, ob es nicht vielleicht noch besser geht. Vielleicht können ja noch legale steuerliche Gestaltungsspielräume ausgenutzt werden - schließlich haben Sie ja hart für Ihr Vermögen arbeiten müssen. In jedem Fall ist Erben, Vererben und Schenken, also Vermögensnachfolge, gestaltbar und die individuellen Wünsche und Bedürfnisse sowohl des Abgebenden als auch des/der Empfänger können jederzeit berücksichtigt werden.

Andreas Hettel ist bei BSHR Experte für Vermögensnachfolge und beschäftigt sich seit vielen Jahren intensiv mit Fragen und Problemen rund um Nachlassregelungen und Schenkungen. Zusammen mit dem ihm zur Verfügung stehenden Netzwerk aus Fachleuten mit langjähriger Berufserfahrung unterstützt und begleitet er Sie gerne durch den Prozess einer Vermögensnachfolge. Sein erklärtes Ziel dabei: auf sachlicher Ebene und in konstruktiven Gesprächen eine konfliktminimierende Lösung finden! Soweit sinnvoll und gewünscht, holt er dafür auch alle Beteiligten an einen Tisch und diskutiert mit ihnen offene Fragen. Andreas Hettel weiß aus Erfahrung: „Solange alle Beteiligten an einen Tisch sitzen können, gibt's auch eine Lösung. Fehlt aber jemand, wird es schwierig. Dann sind nachhaltige Konflikte meist nur schwer zu vermeiden.“

Andreas Hettel berät Sie gerne zu folgenden Themen:

  • Nachlassregelungen und die sich daraus ergebenden Folgen
  • Vermögensübergaben zu Lebzeiten und die sich daraus ergebenden Folgen
  • Beschränkte oder unbeschränkte Erbschaft-/Schenkungsteuerpflicht (Weltvermögen und EU-Erbrecht mit weitreichenden Folgen für das anzuwendende Recht im Erbfall)
  • Erstellung von steueroptimierten Erbschaft- und Schenkungsteuererklärungen
  • Optionen bei der Bewertung von Gegenständen des Nachlasses bzw. der Vermögensübergabe
  • Wie kann das Vermögen in der Familienlinie bleiben?
  • Gestaltungspotential bei Immobilien (Renovierung vor oder nach der Übertragung, Nießbrauch in seinen verschiedenen Formen, Wohnrecht, Teilung in WEG u.v.m.)
  • Richtig schenken: Vorteile und Risiken, Art und Zustand des Vermögens, optimaler Zeitpunkt, Eignung des/der Empfängers, mit oder ohne Belastungen (Vermächtnis, Auflagen, Nießbrauch, Wohnrecht), Rückforderungsrecht als Schutz gegen Verschwendung, Undank, Zahlungsunfähigkeit etc.; Anrechnung auf Pflichtteilsanspruch oder nicht? Zugewinnausgleich etc.
  • Sachliche und persönliche Freibeträge
  • Legalisierung von Auslandsvermögen durch die Erben (Berichtigung von Steuererklärungen, Selbstanzeige)
  • Hilfestellung und Begleitung bei behördlichen Aufgaben und Erledigungen
  • Analyse bestehender Testamente, Erbverträge, Eheverträge etc.
  • Finanzielle Absicherung des Ruhestandes bzw. des Vermögensübergebers
  • Ist der Nachlass erbfähig? Das heißt: Wie passen die Nachlassgegenstände zu den Erben und deren Lebenseinstellung?
  • Die Erbengemeinschaft und Ihre Folgen bzw. "Wie kann ich eine Erbengemeinschaft optimal auflösen bzw. beenden?"
  • Vor- und Nachteile einer Nachlassverwaltung oder Testamentsvollstreckung
  • Folgen bei der Einbeziehung minderjähriger Kinder
  • Besonderheiten bei Patchworkfamilien (diese sind im Gesetz „nicht vorgesehen“)
  • Erläuterung von Grundbegriffen wie Erblasser, Erben, Ersatzerben, Verfügung von Todeswegen, Testament, Erbvertrag, Erbengemeinschaft, Vermächtnis, Auflage, Vor- und Nacherbfolge, Pflichtteil- und Pflichtteilsergänzungsanspruch, sachliche und persönliche Freibeträge etc.


Bei ergänzenden rechtlichen Themen wie zum Beispiel Ehevertrag, Pflichtteilsrecht, notarielles Testament, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Betreuungsverfügung etc. stehen die Spezialisten aus unserem Netzwerk auf Ihren Wunsch hin gerne zur Verfügung. Wir arbeiten dabei selbstverständlich Hand in Hand. Wir bieten Ihnen auch die regelmäßige Überprüfung der getroffenen Vereinbarungen zur Anpassung an ein sich ständig im Wandel befindliches, persönliches Lebensumfeld und an rechtliche Rahmenbedingungen. Ebenso überprüfen wir gerne bereits bestehende Regelungen.


Nur ein bisschen Beratung zu Erbschaft- und Schenkungsteuer gewünscht?

  • Sie haben spezielle Fragen zur Erbschaft- und/oder Schenkungsteuer oder benötigen nur gezielte Unterstützung bei Ihrer geerbten und zu vererbenden Immobilie oder Kapitalanlage?
  • Sie möchten nicht nur Ihre private Vermögensnachfolge regeln, sondern auch Ihr eigenes Unternehmen an die nächste Generation übergeben?


Wir stehen Ihnen für anspruchsvolle Fach- und Spezialfragen zur Verfügung und unterstützen Sie selbstverständlich auch gerne als Unternehmer innerhalb unseres Spezialgebiets Unternehmensnachfolge, Generationenwechsel


Weitere Infos:
Altersvorsorge, Alterssicherung
Vermögensstrukturanalyse
Unternehmensnachfolge, Generationenwechsel

Einstiegs-Angebot für Privatpersonen

Einstiegs-Angebot für Privatpersonen

1,5 Stunde Erstberatung in unseren Kanzleiräumen für 249,90 Euro inkl. MwSt.
Beispiel: Sie haben gerade geerbt und haben Fragen zur Erbschaftsteuererklärung. Beauftragen Sie uns anschließend mit der Erstellung der Erbschaftsteuererklärung, rechnen wir Ihnen die Erstberatung auf die Gebühren für die Erbschaftsteuererklärung zu 100% an. Hinweis: Keine Verrechnung mit (weiteren) Beratungsleistungen. Die Regelungen der Steuerberatervergütungsverordnung zur Anrechnung einer Erstberatungsgebühr sind maßgebend. Hier gleich Termin vereinbaren.
Sie kennen uns noch gar nicht? Dann wird’s Zeit.

Sie kennen uns noch gar nicht? Dann wird’s Zeit.

Jetzt Termin vereinbaren für ein unverbindliches Kennenlern-Gespräch!
Sprechen Sie uns an auf individuelle Leistungspakete!

Sprechen Sie uns an auf individuelle Leistungspakete!

Wir bieten Ihnen Leistungen ganz nach Ihren aktuellen Wünschen in Paketform an. Nach jeder Paketlieferung können Sie ohne besondere Kündigung und ohne Kostenrisiko aussteigen. Gerne schnüren wir Ihnen ein persönliches, individuelles Paket. Hier gleich Kontakt zur uns aufnehmen und Wünsche mitteilen.

Suchen